„Menschen erreicht man am besten mit Handlungen“

Thomas Wenske von der AIKIDO-Schule fragt sich: Kann ich mit Verzicht die Lebensqualität steigern? Kann ich weniger Auto fahren und mich statt dessen mehr körperlich bewegen, gesund fühlen und leistungsfähiger sein? Schaffen weniger Autos in der Stadt nicht Lebensqualität durch Platz zum atmen, bewegen, verweilen und spielen? Auf dem Klima-Aktionstag bietet die AIKIDO-Schule die Möglichkeit, genau das auszuprobieren.

„„Menschen erreicht man am besten mit Handlungen““ weiterlesen

„Wir helfen, die eigenen 4 Wände klimaschonend zu gestalten“

Dazu, was man in den eigenen vier Wänden für mehr Klimaschutz tun kann, gibt es noch viel Aufklärungsbedarf, findet die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Stichworte: Stromsparen und erneuerbare Energien! Energieberater Torsten Lembke freut sich schon darauf, auf dem Klima-Aktionstag ausgefragt zu werden. „„Wir helfen, die eigenen 4 Wände klimaschonend zu gestalten““ weiterlesen

„Beweg dich! Beweg was!“ – Klima-Aktionstag 2019

Am 22. September 2019 wird die Lange Straße in der Rostocker Innenstadt wieder für einen Tag komplett autofrei sein. Denn wir wollen dort gemeinsam mit euch den Klima-Aktionstag 2019 gestalten. Wir laden Initiativen, Vereine, Organisationen, Anwohner*innen und alle, die Lust haben, zur Teilnahme ein. An diesem Tag könnt ihr von 12 – 17 Uhr die Parktaschen, in denen sonst die Autos parken, mit euren Ideen rund um den Klimaschutz gestalten – kreativ, kulturell, informativ, kulinarisch und überraschend. „„Beweg dich! Beweg was!“ – Klima-Aktionstag 2019″ weiterlesen

#17ziele: So heißen wir Euch nachhaltig willkommen

Habt ihr auf der Langen Straße unsere Eingangsschilder entdeckt? Diese grünen Hingucker sollen auch in den nächsten Jahren den Klima-Aktionstag zieren. Durch die Mitfinanzierung durch RENN.nord – Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien wurden diese nachhaltig nutzbaren Willkommensschilder, sowie drei Wegweiser – gestaltet von AHOI DECO – ermöglicht. „#17ziele: So heißen wir Euch nachhaltig willkommen“ weiterlesen

Mit dabei: Simon Langer von der Regionalgruppe Rostock vom Cradle to Cradle e. V.

Klimapositiv statt klimaneutral

Von der Wiege bis zur … – nein, nicht bis zur Bahre, sondern bis zur Wiege! Wenn die Lebensdauer eines Produkts abgelaufen ist, soll nicht ein Kreislauf abgeschlossen sein, soll es nicht zu Grabe getragen werden, sondern soll ein neuer Zyklus beginnen. „Mit dabei: Simon Langer von der Regionalgruppe Rostock vom Cradle to Cradle e. V.“ weiterlesen