„Menschen erreicht man am besten mit Handlungen“

Thomas Wenske von der AIKIDO-Schule fragt sich: Kann ich mit Verzicht die Lebensqualität steigern? Kann ich weniger Auto fahren und mich statt dessen mehr körperlich bewegen, gesund fühlen und leistungsfähiger sein? Schaffen weniger Autos in der Stadt nicht Lebensqualität durch Platz zum atmen, bewegen, verweilen und spielen? Auf dem Klima-Aktionstag bietet die AIKIDO-Schule die Möglichkeit, genau das auszuprobieren.

In der Parktasche der Aikidoschule könnt ihr testen, was sich besser anfühlt.
Parken oder leben. Wie das in den letzten Jahren aussah, kann man sich HIER ansehen.

Thomas Wenske sieht Klimaschutz als echte Chance und findet: „Die Klimaproblematik wird bis heute nicht ausreichend ernst genommen. Das fängt mit so kleinen Dingen an wie Leute, die mit laufendem Motor an der Bahnschranke stehen, obwohl es keinerlei Mühe macht, den Motor kurz abzuschalten, und hört in dem zurzeit weitestgehend ergebnislosen Gerede der großen Politik nicht auf. Warum Rostock einen Klima-Aktionstag braucht? Menschen erreicht man am besten mit Handlungen!“


Mehr Informationen:   https://www.rostock-aikido.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.