So war’s: Klimaaktionstag 2016

8 Uhr: die Bühne steht, die Sonne scheint, die Parktaschen sind markiert. Die Lange Straße ist gesperrt und somit autofrei.

9 Uhr: die ersten Initiativen und Gastroanbieter*innen bauen ihre Stände auf

Kinder spielen Ball auf der Straße und freuen sich, dies den ganzen Tag tun zu können.

Mehr als 20 Inititiaven haben ihren Platz gefunden und die Lange Straße zum Leben erweckt.

13 Uhr: das Programm wird eröffnet, Moderator Alexander Dieck heißt alle Gäste, Initiativen und Passanten herzlich willkommen

Die Sonne scheint immernoch.

13:15 Uhr: der erste Auftritt der Rostocker Band The Rabby ’n‘ Bosmus geht an den Start

Die Straße füllt sich, die ersten Mittagshungrigen holen sich einen Burger bei Pestopeter oder eine Leckerei bei der Grünen Kombüse.

Die Jongleurgruppe „Die Santinys“ präsentiert ihre Künste. Das Architekturbüro matrix GmbH berichtet über deren Aktivitäten und informiert über den Gedanken des „Gemeinschaftlichen Wohnens“, durch den ein verringerter CO2-Abdruck herbeigeführt werden möchte.

14:00 Uhr: gemeinsam mit dem SwingCafé Rostock werden die Tanzbeine geschwungen, gleich gefolt vom einer zweiten musikalischen Session von The Rabby ’n‘ Bosmus.

An anderer Stelle der Langen Straße performan Lappalie, ein Rostocker Musikduo, gemeinsam mit Straßenmusiker*innen aus ganz Deutschland.

15:30 Uhr: Die Fundsachen Versteigerung der DB stellt sich als kleines Highlight heraus. Mit dabei: 10 Fahrräder, die nun freidige Abnehmer*innen gefunden haben.

16:00 Uhr: die Alternative Musikschule Vierteltakt bringt die Besucher*innen mit einer Trommel-Performance in Stimmung.

16:30 Uhr: Zeit für Gewinne. Die Besucher*innen konnten an einer Stempelkartenaktion teilnehmen, sich an den diversen Ständen zum Thema „Gut leben auf kleinem Fuß“ informieren und schließlich an der Versteigerung teilnehmen. Viele Gewinne, darunter M-V-Tickets, Solarlampen und Zoo-Tickets, wurden unter allen Teilnehmenden verlost.

16:50 Uhr: wir neigen uns dem Ende zu. Noch ein letztes Mal performan ‚The Rabby ’n‘ Bosmus, bevor die Initiativen langsam wieder das Feld räumen.

19:00 Uhr: die ersten Autos rollen wieder durch die Lange Straße. Wir halten an dem vorherigen Bild fest, an einer Straße, die durch spielende Kinder und interessante Initiativen zum Leben erweckt wurde.

Aber macht Euch doch am besten selbst einen Eindruck und stöbert durch die Fotos von Frank Schlößer von der Onlinezeitun das-ist-Rostock.de. Ihr möchtet nicht, dass ein Foto von Euch hier veröffentlicht wird? Dann meldet Euch bei uns und wir entfernen dies umgehen.

 2016kat50750

2016kat50766

2016kat50776

2016kat50778

2016kat50787

2016kat50797

  2016kat50814

2016kat50821

2016kat50827

2016kat50841

2016kat50857

2016kat50864

2016kat50874

2016kat50928

2016kat50930

2016kat50933

2016kat50963

2016kat50973

2016kat50994

2016kat60019

2016kat60032

2016kat60054

2016kat60060

2016kat60077

2016kat60108

2016kat60121

2016kat60138

2016kat60149

2016kat60199

2016kat60201

2016kat60218

2016kat60220

2016kat60249

2016kat60284

2016kat60286

2016kat60313

2016kat60318

2016kat60351

2016kat60362

2016kat60386

2016kat60393

2016kat60408

2016kat60433

2016kat60442

2016kat60446

2016kat60449

2016kat60454

2016kat60487

2016kat60528

2016kat60582

2016kat60588

2016kat60598

2016kat60608

2016kat60633

2016kat60642

2016kat60664

2016kat60755

2016kat60771

2016kat60798

2016kat60803

2016kat60813

2016kat60818

2016kat60840

2016kat60866

2016kat60884

2016kat60932

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.