Akteure 2019

Am 22. September 2019 ist es soweit – dann findet der 11. Klima-Aktionstag statt – gestaltet mit und durch zahlreiche lokale Initiativen, Organisationen und Vereine.

Freut euch auf vielfältige Parktaschen, spannende Impulse, konstruktive Kritiken & Ideen, unterschiedlichste Aktionen und Aktivitäten. Es haben sich rund 60 Initiativen, Vereine und Organisationen angemeldet, so dass die Lange Straße bunt und lebendig und mit den unterschiedlichsten Angeboten bestückt sein wird. Drumherum wird es ein buntes Bühnenprogramm, leckere Versorgung und Musik von verschiedenen (Straßen)Musiker*innen geben.

Für Musik und gute Stimmung sorgen in diesem Jahr:

> Elektrobert
> Pallut
> Projekt Integration durch Strassenmusiker in Rostock
> Sound Avenue
> Swing Connection Rostock e.V.

Um leckere Versorgung kümmern sich:

Beißzeit Fisch-Bike
Cafe 92° Bike
Coffee Bike
Crepes Bike
Fantasia Flowmarkt mit Kuchenbasar
Fritz Glasow Miet- und Privatkoch mit Bike
Malto Benno Kaffeebus
Nordwasser
PASoS e.V. – Coctails
Pesto-Peter
Veis – veganes Eis
VorgartenKüchenKombinat

Parktaschen gestalten diese Akteure :

ADFC

noch in Planung

AFW Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk GmbH „Stromspar-Check“

Der kostenlose Stromspar-Check

Der Stromspar-Check ist seit zehn Jahren ein Beispiel dafür, wie Bevölkerungsgruppen, die sich bisher nicht aus eigener Kraft aktiv an Energiewende und Klimaschutz beteiligen konnten, die Möglichkeit zur Teilhabe an dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe erhalten. Teilnehmen können Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld, Bezieher einer geringen Rente oder Kinderzuschlag, Menschen, deren Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag liegen. Das Stromspar-Team kommt ins Haus und überprüft den Strom- und Wasserverbrauch. Die Teilnehmer bekommen die ersten Tipps, wie sie im Haushalt Strom, Wasser und damit bares Geld sparen können, ohne auf Komfort zu verzichten. Bei einem zweiten Besuch des Stromspar-Teams erhalten die Teilnehmer kostenlose Soforthilfen wie LED-Lampen, schaltbare Steckdosenleisten, TV-Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren und Strahlregler für Wasserhähne, Kühlschrankthermometer, Wassersparduschkopf. Zudem gibt es einen 100-Euro-Gutschein zur Anschaffung neuer Kühlgeräte.

Arbeitskreis Energiewende Rostock

Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege

Stadtbäume im Klimawandel
  • Vorstellung alternativer Baumarten
  • Probleme unserer Stadtbäume (neue und alte Krankheiten, Trockenheit…)
  • Wie können Bürger unseren Bäumen helfen? (Information zu Baumspenden,
    Baumpatenschaften.)
  • Blumenwiesen in Rostock
  • und alternative Fragen rund um den Baum

BUND MV

Klimaschutz & Stadtnatur

Unser Eisbär möchte für den Klimaschutz werben, ist er selber doch das beste Beispiel für eine gute Wärmedämmung und Nutzung solarer Energie. Der BUND MV informiert über Möglichkeiten des Energiesparens in den Bereichen Nachhaltige Mobilität, Strom, Wärme und Konsum. Darüber hinaus bewegen wir etwas für eine Stadtnatur der Artenvielfalt durch unseren Einsatz für die Pflege einer Streuobstwiese am Rande der Rostocker Heide, für den Erhalt artenreicher Biotope und den Schutz der Ostsee. Beweg dich und komm vorbei!

Bündnis 90/Die Grünen Rostock

Grüne Ideen für den Klimaschutz

Stand, Sitzgruppe, Lastenfahrrad, Infomaterial

Bunte Höfe

Die Solawi „Bunte Höfe“ stellt sich vor

Information über unsere Solidarische Landwirtschaft (Solawi) und unser geplantes Klimaschutzprojekt mit Infomaterial und Verkostung.

Bürgerlobby Klimaschutz

Lobbyismus für alle: Wie werde ich Klima-Lobbyist?

Die Initiative Bürgerlobby Klimaschutz möchte auf dem KAT über ihr gesellschaftspolitisches Anliegen und ihre Aktivitäten informieren und so Möglichkeiten aufzeigen, bei uns mitzumachen. Wir von der Bürgerlobby Klimaschutz fordern eine schnellstmögliche Reduktion des Ausstoßes an Treibhausgasen, um in Deutschland und der EU eine klimaneutrale Volkswirtschaft bis spätestens 2050 Wirklichkeit werden zu lassen. Nur so lässt sich in Übereinstimmung mit dem Pariser Klimagipfel von 2015 die Erderwärmung auf 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzen, um die Lebensgrundlagen jetziger und zukünftiger Generationen zu bewahren.
Zu diesem Zweck machen wir uns zu Klimalösungen schlau. So fordern wir von der Politik die Einführung eines CO2-Preises auf alle fossilen Brennstoffe, welcher jährlich steigt. Damit erhalten CO2-Emissionen einen wirksamen Preis, der mit minimalem bürokratischem Aufwand einen technologieoffenen und langfristigen Anreiz für kostengünstigen und innovativen Klimaschutz setzt. Die Einnahmen daraus werden vom Staat als Klimadividende in einem pro Kopf gleich hohen Betrag an alle Bürger ausgeschüttet. Damit wird klimafreundliches Verhalten belohnt, wovon insbesondere Familien und Geringverdiener profitieren. Um unseren Forderungen Gehör zu verschaffen, treten wir als Bürger/innen mit unseren Abgeordneten im Bundestag und im EU-Parlament in persönlichen Gesprächen in einen konstruktiven Dialog. Jede/r kann mitmachen! Dabei ist es egal, ob man Schüler/in, Rentner/in, oder Angestellte/r ist, denn jeder ist Bürger/in! Gemeinsam mit anderen ehrenamtlich Aktiven kann man dazu beitragen, Politiker/innen zu wirkungsvollem Klimaschutz zu ermutigen.

Cradle to Cradle e.V. Regionalgruppe Rostock

Verpackungen nach „Cradle to Cradle“ – Wie Plastik nützlich sein kann.

Haarspray, das gefahrlos getrunken werden kann? Essbare Sitzbezüge? Kaum vorstellbar. Doch das Innovationskonzept „Cradle to Cradle“ (dt. „Von der Wiege zur Wiege“) macht genau dies möglich. Von Beginn an durchdachtes Design und bewusste Produktion schaffen unendliche Stoffkreisläufe und das Ende des Abfalls. In Zeiten der Rohstoffverknappung sind sinnvolle Lösungen zur Sicherung der Ressourcen gefragt. Heute werden gebrauchte Produkte meist deponiert, verbrannt oder minderwertiger recycelt. Effizient und nachhaltig zu handeln bedeutet im heutigen Sinne: weniger zu verbrauchen. Das ist zwar weniger schlecht, doch noch lange nicht gut! Dagegen sind „Cradle to Cradle“ Produkte umweltfreundlich, gesund und im besten Falle sogar nützlich für die Umwelt. Auch auf Plastik kann heutzutage nicht verzichtet werden. Wie ein sinnvoller Einsatz nach dem „Cradle to Cradle“ Prinzip auch für Verpackungen möglich ist, wollen wir zeigen und mit euch diskutieren.

DB Regio

DB Station & Service

Die DB Station & Service AG betreibt die Personenbahnhöfe der DB. Am Infostand informieren wir über Entwicklungen an Bahnhöfe unserer Region und beantworten Fragen dazu. Weiterhin informieren wir über die Anschlussmobilität mit Flinkster (Mietautos der Bahn) und Call-a-Bike (Mietfahrräder der Bahn). Um 14:45 Uhr versteigern wir auf der Bühne 10 Fundfahrräder aus unserem Bestand

DIE SCHRITTEMACHER

Gehst du schon, oder sitzt du noch?

Obwohl der menschliche Körper bis in die feinsten Nervenbahnen dafür angelegt ist, zu laufen, bewegen wir uns immer weniger: sitzend in irgendwelchen Fahr- und Flugzeugen oder virtuell im Internet. Es heißt, Sitzen ist das neue Rauchen. Nebenwirkungen und Erkrankungen inbegriffen. Hinzu kommt, dass Bewegungsmangel oftmals zu Vereinsamung führt. Dabei sind die meisten von uns bestens über die positive Wirkung des Gehens informiert. Regelmäßige Spaziergänge verlängern die Lebenszeit, bringen nicht nur die Beine, sondern den gesamten Körper sowie Geist und Seele auf Trapp. Schon Hippokrates wusste vor über 2000 Jahren „Gehen ist des Menschen beste Medizin.“ In der Parktasche gibt es Infos zu den vielen positiven Effekten, die das (gemeinsame) Gehen auf unser Wohlbefinden hat, ein kleines Geh-Training, einen Mini-Barfuß-Parcours sowie Informationen zum Angebot von DIE SCHRITTEMACHER und den diversen Wegen, die gemeinsam in Rostock und Umgebung gegangen werden können. „Die Menschen sind auf dem Mond gegangen, es wird Zeit, dass sie lernen, auf der Erde zu gehen…“ (anonym)

EUCC – Die Küsten Union Deutschland e.V.

Aktuelle Herausforderungen im Ostseeraum – Wie können wir eine nachhaltige Entwicklung im Meer und an der Küste fördern?

Die Auswirkungen des Klimawandels auf Meer und Küste sind vielseitig und bereits heute sichtbar. Die Zunahme von Extremwettereignissen, der steigende Meeresspiegel sowie die Erwärmung der Wassertemperatur sind nur einige Beispiele für küstenrelevante Klimawirkungen. Aber auch die Zufuhr von Nährstoffen wie Nitrat und Phosphat, durch die die Wasserqualität der Ostsee stark beeinträchtigt wird, stellt eine große Herausforderung dar. Anhand von unterschiedlichen Mitmachaktionen, wie z.B. einem Quiz zu Klima und Küste, interaktiven Mind-Maps sowie der Vorstellung von zwei aktuellen EUCC-D Projekten möchten wir mit euch mögliche Handlungsoptionen zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung an der Ostsee diskutieren.

Fantasia Flowmarkt

Fairtrade-Stadt Rostock

Fairtrade-Stadt Rostock & Weltladen

Stellt uns alle Fragen rund um den Fairen Handel, die ihr schon immer beantwortet haben wolltet! Wir bringen viele Siegel mit, die wir uns gemeinsam anschauen können, haben ein Weltverteilungsspiel dabei und bieten interaktive Informationen rund um die sogenannten SDGs (Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen) an. Fairen Kaffee und andere Köstlichkeiten könnt ihr auch wieder bei uns erwerben.

fint – Gemeinsam Wandel gestalten

Perspektivwechsel
Irgendwas zwischen Ausstellung, Installation und Interaktion. Jeden Tag – und auch mit jedem Projekt, an dem wir arbeiten – stehen wir erneut vor der Frage, welche Hebel wir persönlich drehen können, um einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem sozial-, ökonomisch- und ökologisch verträglichen Miteinander zu begleiten. Lasst uns gemeinsam Lösungsansätze schaffen.

Fräulein Blütenstaub

Nachhaltig Leben als Familie/im Alltag

Vorgestellt werden Alternativen vorstellen, wie Familien ihr Leben im Alltag nachhaltiger gestalten können.

fruchtwechsel e.V.

Pflanzentausch

Wir bieten eine Gelegenheit, die wuchernden Himbeerpflanzen, die Erdbeerableger, die sich ausbreitenden Kräuter und Stauden etc. mitzubringen, zu verschenken, zu tauschen…. Aber auch Menschen, die keine Pflanzen dabei haben, sollen die Gelegenheit haben, sich welche mitzunehmen. Warum machen wir das? Ernährungssouveränität fängt dort an, wo Saat- und Pflanzgut frei weitergegeben werden können.

FSN Fördertechnik GmbH

StreetScooter / FSN Fördertechnik GmbH

Präsentation eines StreetScooters an unserem Messestand. Es gibt Präsentationen und Beratung

Green Goldi – Unverpacktladen in Planung

Komm unverpackt Einkaufen

Ein großer Schritt in das Plastikfreie-Leben ist unverpackt einzukaufen. Aber wie kaufe ich unverpackt ein? Wir zeigen euch verschiedene Produkte und wie ihr in eurem Alltag Müll sparen könnt. Hierzu zeigen wir euch wie ihr einen Zero-Waste-Allzweckreiniger herstellen könnt. Wir von Green Goldi Unverpackt & Café stellen uns vor und freuen uns auf eure Fragen .

Greenpeace Rostock

Eisbärin „Paula“ braucht eure Hilfe!

Wir sind wieder mit unserer lebensechten Eisbärin Paula vor Ort, denn ihr Lebensraum ist durch die Klimakrise bedroht. Helft uns, Paula zu retten!

Greenwheels Carsharing

Greenwheels macht Rostock grüner

Greenwheels stellt sich vor – mit VW up und Informationsmaterial

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Themeninsel E-Mobilität

Rostock elektrisiert – E-Fahrzeuge, E-Lastenräder und vieles mehr werden vorgestellt. Interessierte BesucherInnen können sich bei den Ausstellern rund um das Thema E-Mobilität informieren und beraten lassen.

Heinrich-Böll-Stiftung MV

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Bei uns geht es um Klimaschutz, Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Mobilität. Wieder dabei unser Mobilitäts-Quiz.

Initiative Kleingärtner Rostock e.V. (I K R e.V.)

I K R e.V. – Jeder Garten zählt!

Der Verein ´´Initiative Kleingärtner Rostock„ e.V. informiert, vernetzt und unterstützt stadtteilübergreifend eine nachhaltige Entwicklung des Stadtgrüns, mit der speziellen Ausrichtung – Kleingartenanlagen. Wir stellen dar, wie wichtig Rostocks Kleingärten für Rostocks Stadtklima und den Erhalt der Artenvielfalt von Flora und Fauna sind … Generationsübergreifende Mach-mit-Aktionen werden angeboten.

Integation durch Strassenmusiker in Rostock

Projekt: Integration durch Strassenmusiker in Rostock

Es gibt zahlreiche Straßenmusiker in Rostock. Einige sind „echte“ Rostocker, manche sind aber auch aus unterschiedlichen Regionen oder Ländern nach Rostock gekommen. Aber eins haben sie alle gemeinsam: Sie machen Musik mit viel Herz und Leidenschaft und spielen eine große Rolle in unserer Kulturlandschaft in Rostock. In den Liedern wird unserer Alltag besungen und Themen die uns bewegen, wie wir mit unserer Umwelt umgehen, aber auch wie wir die schönen Dinge im Leben sehen. So möchten wir auch zum Klima – Aktionstag musikalisch einen Beitrag leisten.

Klimaschutzleitstelle der Stadt Rostock

KonGloRI – KonsumGlobalRostockInitiative

Wie sieht das nachhaltige Rostock für Dich aus?

Team 1: Informieren, Basteln, Mit-nach-Hause-nehmen … lädt alle Besucher*innen in unserer Parktasche zum Upcycling ein: Bau Dir ein Portemonaie aus einem Tetra-Pack.
Team 2: Dein nachhaltiges Rostock … ist mobil in der Langen Straße unterwegs und sammelt mit Kamera, Sound-Files und ZettelStift Wünsche und Zukunftsvorstellungen der Besucher*innen: „Wie sieht das nachhaltige Rostock für Dich aus?“

Landesverband Erneuerbare Energien MV e.V.

Wind und Sonne stellen sich vor!

Stand, Infomaterial, Wasserstoffauto

Linksjugend Rostock

noch in Planung

Radio LOHRO

LOHRO sendet live vom Klima-Aktionstag – mit Tini Zimmermann und Radio Utopia

matrix architektur gmbh

noch in Planung

NAJU Rostock und NABU

In unserer gemeinsamen Parktasche geht es in zwei Beispielen darum, welchen Einfluss die Rostocker Naturräume und der Naturschutz auf unser regionales und globales Klima haben.

Rettet die Po(h)le

Unter dem Motto „Rettet die Po(h)le“ machen wir von der NAJU klar: Die Rettung der Grünflächen in Rostock vor Versiegelung begrenzt auch die Klimaerwärmung. Die riesigen Grünflächen am „Groten Pohl“ in der Rostocker Südstadt sind akut von Rodung und Versiegelung bedroht und das betrifft uns nicht nur, weil sich dort unser NAJU-Garten und Campusgarten befinden. Wir sind mittendrin in der politischen Auseinandersetzung, damit Vollversiegelung hochwertiger Grünflächen im Jahr 2019 als völlig unverantwortlich in allen Köpfen ankommt. Wir werden leckeres Obst, frisch von hunderten gefährdeter Obstbäumen, verschenken, unsere Parktasche symbolisch entsiegeln und freuen uns auf Vernetzung und Unterstützung.

NABU-Projekt „Natur- & Erlebnisraum Warnow-Ästuar“ – Mit Hering und Co. von der Warnow in die Ostsee

Ein weiterer Rostocker Naturraum unter Druck – das Problem der Vermüllung der Meere und der Küstenbereiche tritt auch direkt vor unserer Haustür in den Flachwasserbereichen des Ost-Breitlings auf. Besonders nach Hochwasserereignissen landen u. a. zahlreiche Plastikabfälle im Uferbereich und gefährden so z. b. die Nahrungs- und Brutreviere vieler Fische und Vögel. In den zurückliegenden drei Jahren wurden am Breitling bereits knapp 2 Tonnen Meeresmüll vom NABU gesammelt. Genau einen Tag vor´m KAT – am 21.9. – findet der nächste Küstenputz am Schnatermann statt. Die NABU stellt beim diesjährigen KAT die Ergebnisse sowie einige skurrile Fundstücke aus Küstenputzaktionen am Breitling vor und zeigt auf vielfältige Art und Weise auf, dass Meeres- und Klimaschutz heutzutage Hand in Hand gehen (müssen).

 

Nordwasser GmbH

Nordwasser-Trinkwasserbar

Ausschank von Trinkwasser

Ökohaus e.V. -nachhaltig leben lernen

Produkte auf Weltreise – So viel CO2 spart
„regional“

Bei Mobilität denken wir oft zuerst an uns Menschen, wenn wir von A nach B oder verreisen möchten. Doch welchen Weg nehmen unsere alltäglichen Produkte bevor sie bei uns über den Ladentisch wandern? Ob Banane, Schokolade oder Smartphone – auf der begehbaren Weltkarten-Plane an der Ökohaus-Parktasche könnt ihr raten und euch anschauen, wie viel Mobilität in
unseren Waren steckt, wie weit sie mit dem Schiff, dem Flugzeug oder auf andere Weise um die Welt reisen. Und, natürlich schauen wir uns auch
an, wie viel Energieverbrauch und CO2 Emission wir einsparen können, wenn
wir eine regionale Alternative kaufen oder Dinge länger benutzen.

Ostsee3rad

Fahrradmobilität auf 3 Rädern

Sportliche Dreiräder für Erwachsene, alle Menschen können mit dem Fahrrad fahren aktiv das Klima schützen.

PASoS e.V.

Infostand von PASoS mit Cocktailverkauf

Leckere Cocktails werden wir anbieten für ein gemeinnütziges, nachhaltiges Bauprojekt aus Bambus in der Erdbebenregion Ecuadors. Im vergangenen Jahr haben wir mit den Bewohnern des kleinen Dorfes Las Gilces an der Pazifikküste ein partizipatives Konzept für ein Gemeinschaftszentrum erarbeitet, das wir nun Anfang 2020 mit Studierenden aus Deutschland und Ecuador, unserem Verein und den Bewohnern des Dorfes umsetzen werden. Es geht uns bei unserer Arbeit in erster Linie um soziale und ökologische Nachhaltigkeit, sowie interkulturellen Austausch zum Bauen mit natürlichen Rohstoffen in Regionen, die von Naturkatastrophen betroffen sind.

Peter Stein (MdB, CDU) und Junge Union Rostock

Globaler Klimaschutz / SDG´s / EZ

Präsentation und Information zu: Projekten der Bundesregierung im globalen Klimaschutz / Weltklimavertrag – Möglichkeiten der kommunalen Partnerschaften – Arbeit des Parl. Beirates für nachh. Entwicklung – CO2-Neutralität – Wo stehen wir in Deutschland und MV, was ist unser Beitrag?

pironex GmbH

Street-Points das interaktive Laufspiel, Mobilität in Rostock

Seit 2007 realisiert die pironex GmbH Projekte für Elektronikentwicklung, Embedded Software und Firmware in den Branchen Industrie, Elektromobilität, Medizin- und Bahntechnik. In Rostock beheimatet, unterstützt pironex Kunden im gesamten Bundesgebiet.

Im Bereich der E-Mobilität entwickelt pironex Sharing Systeme für Fahrräder und Scooter – Softwaresysteme verbunden mit mobilen Boardcomputern und elektronischen Schlössern. Zum Thema „Beweg dich“ und „Gesund durch Bewegung“ hat pironex das interaktive Laufspiel „Street-Points“ entwickelt – ein Spiel an der frischen Luft, bei dem es um Bewegung und das Erkunden des eigenen Stadtteils geht. Hierzu wird es drei Spiel-Boxen in der Langen Straße geben, die sogenannten „Street-Points“. Die Spieler erhalten eine Spielkarte, mit der sie die jeweils erreichten Boxen aktivieren und Punkte sammeln. Im Web sind anschließend aktuelle Preise, Ränge und Punktstände einsehbar. Ziel des Spiels ist, allein oder im Team, möglichst viele Wegstrecken zu Fuß abzulaufen und so Punkte zu sammeln. Das Gewinnen eines Preises sorgt für zusätzliche Motivation bei allen Teilnehmern. Das Spiel wird am Klimaaktionstag starten und für 7 Tage laufen. Die meisten zurückgelegten Kilometer gewinnen zum Ende des Spiels einen Preis.

Projektbüro Stadt- und Universitätsjubiläum 2018/2019

NACHHALTIG FEIERN

Feste, Feierlichkeiten, öffentliche und nicht öffentliche Veranstaltungen sind immer ein Grund, dass Menschen ihre Freude zum Ausdruck bringen wollen. Dabei kommt seit Jahrzehnten vor allem Luftballons, Feuerwerk oder Konfetti zum Einsatz – ein meist kurzer Spaß, der die Umwelt in Mitleidenschaft zieht. Plastik gelangt durch fliegende Luftballons in die Natur oder ins Meer, Die Luft wird durch Feuerwerk verschmutzt usw. – Auch über die Feierlichkeiten des Doppeljubiläums hinaus wird in Rostock gefeiert – deshalb sind wir daran interessiert, wie nachhaltige und umweltfreundliche Ideen zur kreativen Gestaltung diverser Events aussehen könnten, um nicht gänzlich auf Luftballons, Feuerwerk oder Konfetti verzichten zu müssen. Wir sammeln Ideen, kommen mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch und tauschen uns zu unseren Fest-Erfahrungen aus. Wie nachhaltig lässt sich eine Feier organisieren?

Pro Recycling e. V.

Klärschlamm alternativ zur Verbrennung verwerten!

Wir wollen über Alternativen zur Klärschlamm-Verbrennung informieren. Diese können im Gegensatz zur Verbrennung mit CO2-Freisetzung den Kohlenstoff langfristig binden sowie die Pflanzen-Nährstoffe u. A. Phosphor pflanzenverfügbar zur Verfügung stellen. Gleichzeitig ist durch die alternativen Klärschlamm-Behandlungs-Verfahren eine geringere Gebührenbelastung für den Bürger und die Gewerbetreibenden zu erwarten als durch die Klärschlamm-Verbrennung.

Radentscheid Rostock

Lange Straße 2.0

Der Radweg in der Lange Straße ist seid fast einem Jahr Geschichte. Die Situation ist für viele Radfahrende keine angenehme Erfahrung. Wir präsentieren Lösungsvorschläge, die wir im Vorfeld in einem offenen Workshop erstellt haben (weitere Infos auf der Webseite). Natürlich sammeln wir auch Unterschriften für unser Bürgerbegehren für sichere Radwege in Rostock.

Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien RENN.nord MV (bei der Akademie für Nachhaltige Entwicklung MV)

Klimaschutz bewegt uns alle

Klimaschutz geht uns alle an und wir alle können dazu beitragen. Wir informieren über praktische Beispiele und motivieren zum Mitmachen. Seid gespannt auf Überraschungen!

Rostocker Meeresmüllstammtisch

Meeresmüll, Coastal Cleanup Day, Müllsammelaktionen

Unser Stammtisch besteht aus verschiedenen Organisatoren von Müllsammelaktionen in und um Rostock. Nachdem wir am Samstag gleichzeitig zu mehreren Strandmüllsammelaktionen aufrufen möchten wir am Sonntag zusammen unsere Ergebnisse präsentieren. In unserer Gruppe sind vor allem Menschen die hauptberuflich auch wissenschaftlich mit Meeresmüll zu tun haben, so das wir nicht nur gesammelten Müll zeigen sondern auch viele wissenswerte Fakten präsentieren werden. Desweiteren geht es uns darum das sich Sammelorganisatoren und Sammler besser vernetzen um in Zukunft noch besser in dieser wichtigen Sache zusammenzuarbeiten.

Rostocker Straßenbahn AG (RSAG)

Ich fahr` E durch Rostock!

Klimaschutz kann ganz einfach sein – einfach einsteigen und losfahren. Denn wer mit Bussen und Bahnen fährt, trägt aktiv zum Klima- und Umweltschutz bei. Wir bringen einen unserer modernen Busse für Sie mit und informieren über das klimafreundliche Angebot im Rostocker Nahverkehr. Für die kleinen Besucher haben wir unsere Bastelstrecke inkl. Straßenbahn-Puzzle im Gepäck. Die Rostocker Nahverkehrsfreunde bieten am Sonntag wieder Fahrten mit den historischen Straßenbahn entlang des Stadtrings an. Außerdem geben wir den Startschuss für unsere Klimaaktionswoche, bei der unsere Fahrgäste zum Klimaretter werden! In der Woche vom 23. bis 29. September spenden wir für jeden Fahrgast auf den Linien 1, 5 und 25 einen Cent. Mit dem Erlös werden dann neue Bäume in Rostock gepflanzt.

Rostock For Future

Rostock For Future – für eine klimaneutrale und lebenswerte Hansestadt

Am Sonntag sind wir zwar nicht laut, aber hier: Beim Klimaaktionstag auf der Langen Straße! Wir wollen lustige Aktionen, wie Gläser-Bemalen oder Beutel-Färben, mit spannenden Fragen zur aktuellen Klimasituation kombinieren. Wir möchten außerdem über den Klimawandel und die Fridays For Future Bewegung generell und in Rostock informieren – aus verschiedenen Perspektiven: Als Schülerinnen und Schüler, Eltern, und Studierende werden wir zusammen den Stand betreuen, Fragen beantworten, und über unsere gemeinsame Zukunft reden. Kommt vorbei und macht mit. „Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen.“ – Greta Thunberg

Scientists for future Rostock

Klimawandel verstehen – effektiv handeln können!

Reden ist Handeln: Über Klimawandel sprechen, Skeptikern richtig begegnen; Wie war es früher? Prof. Gesa Mackenthun und Daniel Walia, Uni „Das Kima verstehen“, flipchart-Vortrag, Kai Budde, Uni „Klimawandel im Kühlschrank“, interaktives Quiz, Prof. Christian Klager, Uni Meereserwärmung durch Klimawandel, Prof. Hans Burchard, IOW „In the year 2525“: Wie sieht unsere klimafreundliche Zukunft aus? Kira Ludwig

Stadtentsorgung Rostock GmbH

#wirfuerbio – BIOMÜLL kann mehr“

Die Stadtentsorgung Rostock erläutert im Rahmen der Kampagne „#wirfuerbio – BIOMÜLL kann mehr“ die korrekte Getrenntsammlung von Bioabfällen und den Einsatz von hochwertigen Kompostprodukten, der zudem ein wesentlicher Faktor ist, wenn es um die Reduktion des CO2-Ausstoßes geht. Die im letzten Jahr ins Leben gerufene Initiative informiert über Hintergründe Bioabfälle optimal zu nutzen und somit nachhaltig mit Ressourcen umzugehen. Und davon profitieren wir alle.

Stadtwerke Rostock AG

Die Stadtwerke Rostock informieren über ihr Angebot alternative Mobilität.

Wir bieten eine Ausstellung mit E-Fahrzeug, E-Ladesäulen und E-Roller.

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM)

Straße frei für den Klimaschutz – Klimaschutz geht uns alle an!

Vielseitiges Quizangebot für Groß und Klein zum Thema Klima- und Umweltschutz mit Mobilität, Energie, Artenschutz …, Informationen zum BNE-Netzwerk „Schüler staunen …“, Angebot von Umweltbildungsmaterialien,

Stabsstelle Mobilitätsmanagement der Stadt Rostock

Living streets – Straße als Lebensraum

Wir möchten mit den BesucherInnen des KAT das Gedankenspiel spielen, wie der Straßenraum zurückerobert und für das nachbarschaftliche und gemeinschaftliche Leben genutzt werden kann. Was kann man mit dem Platz machen, der sonst den Autos vorbehalten ist? Welche Ideen kommen auf? Welche Wünsche gibt es? Wo bietet sich das an? Was ist nötig dafür?
Wir als Stabsstelle Mobilitätsmanagement planen für 2020 die Umsetzung einer Living Street und wollen in einen ersten Austausch mit Rostockerinnen und Rostocker kommen, um die Gefühlslagen und Ideen vorzufühlen.

Swing Connection Rostock e.V.

There is no dance like Swing Dance! Die Swing Connection Rostock!

Lernt den Zauber des Swingdance kennen. Wir zeigen Euch die Tänze der 20er bis 40er Jahre. Kommt zu kleinen Crashkursen vorbei oder tanzt einfach mit uns. Die Swing Connection bietet regelmäßig Kurse, Workshops mit internationalen Tanzlehrern und natürlich Partys (Social Dance) in Rostock an.

Tiger&Princess

Kinderschminken, Glitzertattoos

Phantasievolles Kinderschminken und Face Paintings sind ihre Leidenschaft. Mit ihrem kleinen Unternehmen hält Manja Seifert am Klima-Aktionstag ein zauberhaftes Angebot für unsere kleinen Besucher vor. Sie verwandelt sie liebevoll in kleine Tiger, Feen und Schmetterlinge. Bei schönem Wetter wird sie auch tolle Glitzertattoos anbieten, die in schillernden Farben funkeln und über viele Tage Freude bereiten. Lässt euch verzaubern und besucht Manja an ihrem Kinderschminkstand.

Traditionelle AIKIDO-Schule Rostock e.V.

Selber bewegen, statt bewegen lassen. Aktiver Lebensraum, statt tote Parktasche.

Klimaschutz als Chance. Kann ich mit Verzicht die Lebensqualität steigern? Kann ich weniger Auto fahren und mich statt dessen mehr körperlich bewegen, gesund fühlen und leistungsfähiger sein? Schaffen weniger Autos in der Stadt nicht Lebensqualität durch Platz zum atmen, bewegen, verweilen und spielen? Am Klimaaktionstag in der Langen Straße probieren wir das mal aus. In der Parktasche der Aikidoschule kannst Du testen, was sich besser anfühlt. Parken oder leben. Kampfkunst zum Anfassen. Lass Dich von der Philosophie des Aikido faszinieren.

Transportrad MV

Transporträder als Baustein klimafreundlicher Mobilität

In der Parktasche von Transportrad MV haben alle die Chance, Probefahrten mit Lastenrädern zu machen und Modelle für verschiedene Zwecke kennenzulernen, z. B. für den Einkauf oder den Transport von Kindern. Dies sind oft wichtige Gründe für die Anschaffung eines Autos und hier sind Transporträder eine wichtige Alternative. Lastenräder sind ein gutes Beispiel für eine stadtverträgliche Mobilität: leise, ohne Abgase und mit genug Kapazität für einen Großteil der Fahrten.

Unsere kleine Welt – Werkstatt, Spiel und Bildung

Upcycling-Aktionen und Informationen

In unserer Parktasche möchten wir uns spielerisch kreativ mit den Themen Müll, Konsum, Umwelt- und Klimaschutz beschäftigen. Der Fokus liegt dabei auf der Frage: Wie hängt das alles zusammen und was hat das mit uns persönlich zu tun? Dazu gibt es kleine Ratespiele, Basteleien und Informationen.

Upcycling Atelier

Upcycling Workshops und Aktion „Mango Lassi im Gurkenglas“

Dekoratives aus Gebrauchtem! In unseren Upcycling-Workshops werden aus alten gebrauchten Materialien neue Gegenstände erstellt, welche später von den TeilnehmerInnen genutzt werden können. Durch angebotene Workshops möchten wir umweltverträgliches Verhalten im Alltag unterstützen und fördern. Schnell noch ein Getränk, dann landet er im Müll – der Einwegbecher. 15 Minuten ist seine Lebensdauer. Mit unserer Aktion „Mango Lassi im Gurkenglas“ möchten wir ein Zeichen gegen die Wegwerfmentalität setzen und Menschen damit bewegen eine Alternative zum Einwegbecher zu suchen!

VDI Verein Deutscher Ingenieure Mecklenburg-Vorpommern

Klimawandel und Energiewende

VDI Experten suchen das Gespräch mit den Jugendlichen. Am Beispiel eines tischgroßen Stromnetzmodells wird die Stromversorgung heute und zukünftig in MV diskutiert. Macht mit und experimentiert wie es funktioniert: Brennstoffzelle, Luftdruckfahrzeug, Windgenerator und Roboter

Verbraucherzentrale Mecklenburg Vorpommern e. V.

Abschalten und gewinnen – Ihre Energieberatung hilft

Unser sympathischer Energieberater ist offen für alle Fragen rund ums Energiesparen in Mietwohnung und Eigenheim. Im großen gelben Zelt laden wir außerdem zum elektronischen Energie-Quiz ein.

Verkehrsverbund Warnow (VVW)

– Umwelt schoning – das Mobile Ticketing des VVW –

Klimafreundlich unterwegs mit Bus, Bahn und Fähre. Papierlos Tickets kaufen mit dem VVW Mobile Ticketing für Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Rostock und im Landkreis Rostock. Der VVW informiert rund ums Fahren mit dem Öffentlichen Personennahverkehr.

YourCar – Carsharing Rostock

Ohne eigenes Auto in Rostock mobil.

Du hast noch ein eigenes Auto? Warum eigentlich? Spar‘ dir doch das Geld und nutze für deine Mobilität Bus & Bahn, Fahrrad und Carsharing mit YourCar! Mit YourCar bleibst du spontan und flexibel und kannst die Freiheit der YourCar-Flotte genießen. Per App, online oder auch telefonisch findest du eine Station in deiner Nähe. Einfach ein Auto reservieren und loslegen. Wenn du mit deiner Erledigungstour fertig bist, stellst du das Auto einfach an der zugehörigen Station wieder ab. Die nervige Parkplatzsuche entfällt. Lerne uns beim Klima-Aktionstag kennen!
> Frei von Grundgebühr
> Frei von Kaution
> Frei von Parkplatzsuche!
YourCar. Dein Auto, wenn du’s brauchst.


Rostock für eine nachhaltige Zukunft

Mit dem Klima-Aktionstag setzen wir uns gemeinsam mit euch dafür ein, dass die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (engl. Sustainable Development Goals, kurz SDGs) erreicht werden. Diese 17 Ziele haben die Vereinten Nationalen 2015 beschlossen haben. Sie bilden das Kernstück für die Agenda 2030, die grundlegend dazu beitragen soll, den weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Hier findet ihr weiterführende Informationen: https://17ziele.de/ . Unter anderem geht es dabei um die folgenden Ziele:

mein bild