Stadtwette „30 Lastenräder in Rostock?“

Aktion zum Klimaaktionstag in der Langen Straße

Anlässlich des Klimaaktionstages am Sonntag dem 10. September rufen die Veranstalter*innen eine Stadtwette aus. Der Rostocker Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus zu den Hintergründen der Wette:

„Lastenräder, egal ob mit oder ohne elektrische Unterstützung ersetzen in Metropolen zunehmend den Lieferverkehr und fungieren als Familienkutschen. Im Rostocker Stadtbild sind sie noch nicht alltäglich. Deshalb wollen wir gern für diese klimafreundlichen, leisen und platzsparenden Verkehrsmittel werben. Wir sind froh, dass mit der Hanseatischen Brauerei Rostock ein regionales Unternehmen die Stadtwette unterstützt.“

Für deren Geschäftsführer, Peter Gliem liegt eine Kooperation nahe: „“Als Unternehmen der Region engagieren wir uns gerne in unserer Heimatstadt. Als uns die Stadt von ihrer Idee zum Klima-Aktionstag erzählt hat, waren wir sofort begeistert. Denn auch in unserem Rostocker steckt viel Gutes aus der Natur, so dass uns eine intakte Umwelt am Herzen liegt.“

Der Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, Schirmherr des Klimaaktionstages, ruft nun zur Stadtwette auf:

„Ich wette, dass es den Rostockerinnen und Rostockern nicht gelingt, am Klimaaktionstag mit mehr als 30 Lastenrädern um 16:30 Uhr vor der Bühne zu erscheinen.“

Über den Wetteinsatz hüllt er sich noch in Schweigen. Nur soviel verrät er: „Persönlich werde ich öffentlich mit dem Lastenrad einen sozialen Zweck erfüllen.“

Aufgerufen sind alle, die in der Region Rostock ein Lastenrad nutzen, also neben Privatpersonen auch Firmen. Unter „Lastenrad“ werden neben den klassischen zwei- und dreirädrigen Lastenrädern, auch Fahrräder mit großen Transportboxen oder -taschen gezählt, wie sie Pizza-, Paketdienste und die Post benutzen.

Jede*r Lastenrad-Wett-Teilnehmer*in erhält einen Kasten „Rostocker Radler“ – gesponsert von der Hanseatischen Brauerei Rostock.

Rene Tober von Transportrad-MV freut sich auf die Wette: „Ein tolle Idee, die ich gern in der Jury unterstütze. Bei Lastenrädern ist in Rostock noch ganz viel Luft“ sagt er und schwärmt von Kopenhagen.

Foto: Hansestadt Rostock (v.r. Holger Matthäus, Peter Gliem, Rene Tober)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.