Sei dabei

Nachhaltiges Eventmanagement als Grundsatz des Klima-Aktionstages

Bei der Ausrichtung des Klima-Aktionstages sehen wir nachhaltiges Veranstaltungsmanagements als integralen Bestandteil an. So sollen beispielsweise die Bratwürste zum Verkauf regional und biologisch sein, ebenso die Kaltgetränke, Kaffee und Tee sollen in der Fairtrade-Stadt Rostock aus fairer Produktion und fairem Handel stammen. Benötigtes Material soll bestmöglich upgecycelt sein. Die einbezogenen Künstler*innen sollen aus der Region kommen, Anwohnende und ansässige Geschäfte sollen begeisternd miteinbezogen werden. Das Marketing soll kreativ und ohne große Papierverschwendung erfolgen.

Der wichtigste Aspekt der Nachhaltigkeit ist kontinuierliche Reflexion, kontinuierliches Lernen und Kreativität. So werden Fragen zum Eventmanagement auf dem Tag selbst transparent gemacht, Feedback zu Verbesserungsmöglichkeiten wird eingeholt und kreative Lösungsideen gesammelt. Diese werden bestmöglich im Folgejahr umgesetzt.

Jetzt hast Du Lust, Teil des Klima-Aktionstages zu sein? SEI DABEI.